Mittwoch, 21.08.19 to Freitag, 23.08.19

Internationales Forum „Baltic Trade Union Council Meeting”

Das regelmäßige Treffen der Vertreter der Gewerkschaftsdachverbände aus Estland, Lettland und Litauen fand dieses Jahr in Litauen statt. Auf dem Programm standen traditionelle Arbeitsthemen wie die Ist-Situation in den drei Ländern und die Herausforderungen für die Tätigkeit der Gewerkschaften.

Die Teilnehmer aus Estland stellten das neue Gesetz der Arbeitsstreitigkeiten vor, Litauer analysierten die Situation zwei Jahre nach der Annahme des neuen und umstrittenen Arbeitsgesetzbuches. Am Forum nahm der Leiter des ILO-Büros für Europa und Zentralasien, Sergejus Glovackas, als Referent teil. Er erinnerte an die aktuellen ILO-Richtlinien bezüglich der Migration der Arbeitnehmer und trug über die Konvenz C190 zur Gewalt und Ausbeutung am Arbeitsplatz, die in diesem Frühjahr bei ILO diskutiert wurde, vor. Der Referent erläuterte auch den ILO- Bericht „Zukunft der Arbeit“.

Aktuelle Themen der baltischen Gewerkschaften wie entsandte Beschäftigte, Einwanderung aus Drittländern und Tarifverhandlungen in der Transportbranche wurden analysiert und diskutiert. Diese Fragen werden auch während des Treffens von BASTUN (Netzwerk der Gewerkschaften der Ostseeanrainerstaaten) und während der Konferenz des NFS (Rat der Nordstaaten) analysiert. Die Vertreter der Gewerkschaften der Baltischen Staaten haben ihre Position zu vielen aktuellen Themen ausgearbeitet und Erfahrungen ausgetauscht.

  • Photo by depositphotos.com

Büro Estland
Pärnu mnt. 27-13
10141 Tallinn

Büro Litauen
A. Jakšto g. 6a/8-34
LT-01105 Vilnius

nach oben