Montag, 03.07.17 - Vilnius, Litauen

Internationale Konferenz: "Sicherheitslage für Journalisten – Neue Herausforderungen und Verantwortung"

Am 3. Juli 2017 fand in Vilnius die internationale Konferenz zur aktuellen Sicherheitslage für Journalisten in den Mitgliedsstaaten der OSZE statt, deren Vorsitz Litauen im Jahr 2017 innehatte

  • Photo: Lithuanian Foreign Minister, Linas Linkevičius / Lithuanian Ministry of Foreign Affair

Im Zentrum standen die Herausforderungen für eine objektive Medienberichterstattung aus Kriegs- und Konfliktgebieten, wie mit der Inhaftierung von kritischen Journalisten in autokratischen Staaten umzugehen ist sowie die Frage der Information und Desinformation durch Berichterstattung in den sozialen Medien.

Eröffnet wurde die Konferenz, die in Kooperation von Friedrich-Ebert-Stiftung, dem litauischen Außenministerium, dem litauischen Kulturministerium, dem Repräsentanten der OSZE für Pressefreiheit und dem litauischen Journalistenverband ausgerichtet wurde, vom Außenminister Litauens, Linas Linkevičius. Er betonte die Gefahr der Instrumentalisierung von freien Medien durch staatliche Institutionen und forderte eine intensive Debatte über den Umgang mit gezielter Desinformation in sozialen Netzwerken oder Online-Nachrichtenportalen.

In der ersten Sektion der Konferenz wurde über die zunehmende Gewalt gegen und Einschüchterung von Journalisten in den Blick genommen und danach gefragt, wie die Sicherheit der Medienberichterstatter in Krisengebieten durch die OSZE nachhaltig gesichert werden kann. Die zweite Sektion widmete sich dem Umgang mit Desinformation durch soziale Medien.Mit Blick auf die baltischen Staaten wurde ein besonderer Schwerpunkt auf den Missbrauch von Medien für staatlich gesteuerte Propaganda gelegt. Auch wenn die Medien in Estland, Lettland und Litauen ein im europäischen und internationalen Vergleich hohes Vertrauen genießen, sorgt insbesondere der Einfluss russischer bzw. russisch-sprachiger Medien für eine intensive Diskussion über die Unabhängigkeit von Teilen der medialen Berichterstattung in den baltischen Staaten.


Gallerie

  • Foto: Litauisches Außenministerium
  • Foto: Litauisches Außenministerium
  • Foto: Litauisches Außenministerium
  • Foto: Litauisches Außenministerium
  • Foto: Litauisches Außenministerium
  • Foto: Litauisches Außenministerium
  • Foto: Litauisches Außenministerium
  •  
  •  
  • Photo by depositphotos.com

Büro Estland
Pärnu mnt. 27-13
10141 Tallinn

Büro Litauen
A. Jakšto g. 6a/8-34
LT-01105 Vilnius

nach oben